Stand finden (Schlagwort / Kategorie / Speise)
Logo - Der Bauch von Hannover

Fleischermeisterin Karen Klemme

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.: 7 bis 18 Uhr,
Sa.: 7 bis 15 Uhr

Betreiber: Karen Klemme-Künzel
Telefon: 0511.452400,
Fax: 0511.1692668

www.fleischerei-klemme.de

Täglich frisch:

  • Kalbsfleisch (inklusive Leber)
  • Rindfleisch
  • Schwein und Lamm
  • Hausmacher Wurst
  • Aufschnitt und Schinken
  • Carpaccio

Warme Speisen:
Täglich von 7.00 bis 12.00 Uhr Frühstück mit Rührei oder Spiegelei, Schinken und frischen Brötchen. Ab 11.30 Uhr wechselnder Mittagstisch mit vier verschiedenen saisonalen Gerichten. Von 10.30 bis 15.30 Uhr brodeln an der Suppenbar täglich drei verschiedene Tagessuppen. Im Internet steht die aktuelle Wochenkarte zum nachlesen und vorfreuen.

Tipp:
Tartar-Essen für die Männer-Runde: Nach Vorbestellung bereiten die Mitarbeiter der Fleischerei Klemme frisches Tartar zu. Serviert wird es mit diversen Zutaten von Cognac über Ketschup bis zu Kapern und Sylter Landbrot.

Auch alle anderen kulinarischen Wünsche werden erfüllt. Das gilt für eine Veranstaltung in kleiner Runde in der Markthalle ebenso, wie für die Feier zuhause. Kalte Platten oder Buffets mit kalten und warmen Speisen (auch vegetarische Gerichte) werden nach individueller Absprache zusammengestellt und geliefert. Wenn der Rahmen mal etwas größer ist, können auch Geschirr, Mobiliar und hauseigenes Personal bei Fleischerei Klemme gemietet werden.

Stand 33, 47 - 49: Fleischermeisterin Karen Klemme


LammFleischwaren von der „Königin der Markthalle“

Kompetent, freundlich und hilfsbereit ist die Beratung von Fleischermeisterin Karen Klemme-Künzel. Nicht ohne Grund wurde sie dafür vor Jahren mit dem Titel „Königin der Markthalle“ ausgezeichnet. Und wenn sie davon spricht, steigen der Blondine noch heute die Tränen in die Augen.

„Ich habe schon mit 14 Jahren mein Taschengeld in der Fleischerei aufgebessert und zuhause die Familie bekocht“, verrät sie. „Das ist mein Traumberuf.“ Gute Qualität und Beratung seien für sie daher selbstverständlich. Und die gibt es hinter dem zwölf Meter langen Tresen seit 43 Jahren jeden Tag.

Der StandSieben verschiedene Schinkensorten, 60 Sorten Aufschnitt und alles vom Kalb, Rind, Schwein und Lamm liegt hier gut gekühlt hinter Glas. Zunächst führte Mutter Sigrid die Geschäfte. Tochter Karen übernahm den Stand 2002. Seitdem gibt es neben den frischen Fleisch- und Wurstwaren auch täglich wechselnde warme Gerichte.

Klassiker wie Schnitzel aus Landjuwelenfleisch mit hausgemachtem Kartoffelsalat kommen da ebenso auf den Tisch, wie Spargel mit Schinken oder Grünkohl mit Bregenwurst. Besonders beliebt: Fisch oder Sülze mit hausgemachter Remoulade nach Omas Geheimrezept. 2008 erweiterte Karen Klemme-Künzel das Angebot noch um eine kleine Suppenbar.

RippchenTäglich werden dort drei verschiedene Suppen und frische Salate angeboten. Bis zu 1000 Liter in der Woche zaubern die beiden Köche in der rund acht Quadratmeter großen Küche des Traditionsstandes. Vom Klassiker wie Hochzeitssuppe bis zur Eigenkreation wie Erbsencremesuppe mit Pfifferlingen ist alles dabei. Auch hier passt man sich der Saison an: Im Winter überwiegen deftige Eintöpfe, im Sommer gibt es dagegen leichte Gemüse-Boullions oder auch mal Kaltschalen wie Gazpacho.

Bei der riesigen Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Damit die Entscheidung vor Ort nicht so schwer fällt, empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Hier steht die aktuelle Wochenkarte!