Stand finden (Schlagwort / Kategorie / Speise)
Logo - Der Bauch von Hannover

Internationale Lebensmittel und Spezialitäten

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.: 7 bis 18.30 Uhr,
Sa.: 7 bis 15 Uhr

Betreiber: Emine Ersöz
Telefon: 0511.321549

Hinter der Kühltheke

  • 21 verschieden Olivensorten (grün und schwarz)
  • Schafs-, Ziegen- und Fetakäse
  • Auberginen- und Taramascreme
  • Eingelegte Auberginen, Champignons, Tomaten, Paprika
  • Gefüllte Weinblätter
  • Meeresfrüchte
  • Bulgur-Salat (Weizengrütze)
  • Humus (Kichererbsenpüree)
  • Frische Salate
  • Tzaziki

In den Regalen

  • Fladen-, Sesam-, Weißbrot
  • Verschiedene Sorten Bohnen und Reis
  • Kichererbsen, rote Linsen, Okraschoten
  • Vegetarisches Jugoslawisches Gewürz (Vegeta)
  • Olivenöl aus Kreta
  • Rot- und Weißweine aus Bulgarien, Griechenland, Jugoslawien, Korsika, Türkei
  • Türkische und griechischer Kaffee
  • Tee
  • Türkische Süßigkeiten

Imbiss:
Mittags gibt es auch Salatteller mit Tunfisch oder Fetakäse mit Sauce und Brot, Börek oder heiße Schafskäsetaschen zum sofortigen Verzehr. Liebhaber von kleinen Leckereien können sich auch einen gemischten Vorspeisenteller aus dem Angebot zusammenstellen.

Stand 27: Internationale Lebensmittel und Spezialitäten


PeperoniKleines Oliven-Einmaleins

Wenn man zu Emine Ersöz an den Stand kommt, fühlt man sich wie in einem kleinen türkischen Supermarkt. Hier gibt es nicht nur eine große Auswahl von Produkte aus dem Heimatland der Inhaber.

Die Palette wurde inzwischen um ausgewählte Spezialitäten aus der Balkanregion ergänzt. So türmen sich im Regal Gewürze, Tee und Kaffee, türkische Süßigkeiten, Bohnen und Linsen, landestypische Weine oder Raki. Hinter der fünfzehn Meter langen Kühltheke reihen sich zudem noch 80 Schalen mit Köstlichkeiten aneinander.

Der StandMeeresfrüchte, marinierte Gemüse, frisch zubereitete Salate oder verschiedene Käsesorten – Die Wahl fällt schwer. Besonders beim Anblick der vielen Olivensorten! Die grünen und schwarzen Steinfrüchte, die hier verkauft werden, kommen aus Griechenland, der Türkei und sogar Spanien.

Nach Geheimrezepten der Familie zaubert Vater Ersöz täglich frische Marinaden. Aus acht Oliven-Grundsorten ergeben sich daraus nach dem „Oliven-Einmaleins“ 21 verschiedene Sorten!

OlivenHierfür ist der Marktstand, der seit 1983 in Familienhand ist, über die Grenzen der Markthalle hinaus bekannt. Viele Angestellte aus den umliegenden Büros oder Geschäften kommen hierher um für den Abend einzukaufen. Aber auch mittags sind immer mehr Personen zu Gast bei der türkischen Familie.

Sie lieben es am Tresen entlang zu schlendern und sich aus dem bunten Angebot einen gemischten Teller zusammenzustellen.

Dann fühlt man sich nicht mehr nur wie im Supermarkt, sondern wie am Buffet im Urlaubsort!